Hovawart von Wackerbarth

Züchter im "Rassezuchtverein für Hovawart-Hunde e.V." - VDH & FCI

Unsere Wünsche / Vorstellungen an die Welpenkäufer


Unsere Wünsche - oder was Sie vor der Anschaffung eines Hovawart's wissen bzw. worüber Sie nachdenken sollten:

  • Der Hovawart ist ein aktiver selbstbewußter kraftvoller Hund.
  • Er braucht engen Familienanschluß. Keiner unserer Welpen wird in Zwingerhaltung abgegeben.
  • Er ist nicht geeignet für Stubenhocker, er braucht Menschen, die sich gern bewegen und sich auch bei Wind, Regen und Schnee draußen wohl fühlen.
  • Unsere Hovawarte sollen bei Menschen leben, für die es selbstverständlich ist, daß der Hund mit der Familie im Haus wohnt!
  • 2x am Tag eine Gassirunde reicht nicht! Der Hovawart braucht Arbeit, Training, lange Wanderungen und vorallem geistige Auslastung!
  • Der Hovawart fühlt sich in vielen Sportarten wohl. Bei der Fährtenarbeit wird er hervorragend ausgelastet. Aber auch im Turnierhundesport, bei der Rettungshundearbeit, im IGP-Bereich, beim Obedience und Mailtraining fühlt er sich bei richtiger Ausbildung "pudelwohl".
  • Jeder Hund kostet im Laufe seines Lebens eine Menge Geld (Hundehalterhaftpflicht, Steuern, Futter, Ausbildung, Tierarzt usw.). Es gibt ihn nicht zum Nulltarif, bitte bedenken Sie das!
  • Haben Sie genügend Urlaub, wenn der Welpe bei Ihnen einzieht oder ist über den Tag immer jemand zu Hause, der sich um ihn kümmert?!
  • Der Hovawart liebt lange Spaziergänge querfeldein durch Wald und Flur. Dabei machen ihm Regen, Schnee, Wind nichts aus. Sind Sie wetterfest genug dafür?
  • Als Hovivbesitzer muß man eine gehörige Portion Geduld und Humor mitbringen, um seinen Hovi zu begeistern und erziehen zu können.
  • Er ist kein "will to please" -Hund.
  • Zwang und Härte bringen bei ihm nichts! Er ist sensibel und klug! Geduld, Einfühlungsvermögen gepaart mit Konsequenz sind gefragt!
  • Der Hovawart wird Sie viele Jahre durch das Leben begleiten und Sie haben ihn sich angeschafft, nicht er Sie. Sie haben die volle Verantwortung für ihn.